Kartonaufrichter

Mit Kartonaufrichtern lassen sich Verpackungsprozesse deutlich beschleunigen. Kartons stehen fertig aufgerichtet und am Boden verschlossen bedarfsgerecht für die Weiterverarbeitung zur Verfügung.

Roboter- und Handlingsysteme

Effizientes Manipulieren von Gütern in der Endverpackung durch Knickarmroboter, Portalroboter, Vertikalförderer und Hubtische.

Palettenumreifungsmaschinen vollautomatisch

Eine zentrale Palettensicherung mit Umreifungsband ist wirtschaftlich und verschlankt Prozessabläufe.

Lassen Sie sich von H+D Ihre Umreifungsanlage planen und bauen:

1. Vollautomatische Palettenumreifung: der wichtige Schritt nach der Palettierung
Ganz gleich, ob Sie Ihre Produkte manuell oder automatisch auf Paletten stapeln, die Aufgabe der anschließenden Palettensicherung können wir perfekt für Sie lösen: alle unsere vollautomatischen Paletten-Umreifungsmaschinen lassen sich einfach auf Ihren Prozessablauf abstimmen. Paletten können über Kettenförderer oder Rollbahnen in den Umreifungsbereich transportiert und dort mit Umreifungsband gesichert werden. Stauplätze vor und hinter der Umreifungsmaschine entkoppeln den Workflow und bringen Ruhe und Ordnung in Ihren Betriebsablauf.

2. Seitlich-liegender Schweißkopf
Eine Paletten-Umreifungsmaschine mit seitlichem Schweißkopf hat einen schlanken Aufbau und ist günstig in der Anschaffung. Die Palette wird über Fotozellen positioniert, damit die Lanze zwischen den Palettenfüßen einfahren und den Bandkanal schließen kann. Dann erfolgt der Umreifungszyklus mit Bandeinschuss, Bandrückzug und Verschweißung. Bei wechselnden Palettenbreiten kann das Umreifungsaggregat mit einem verfahrbaren Schweißkopf ausgerüstet werden. Dieser geht dann vor jeder Umreifung mit Ihrer Palette auf "Tuchfühlung".

3. Oben-liegender Schweißkopf
Bei heterogenen Palettenkonturen oder sehr niedrigen Paletten erfolgt eine Umreifung nur dann sicher, wenn der Schweißkopf von oben auf die Paletten abgesenkt wird. Dieses Prinzip ist etwas aufwändiger, weil es ein vertikal verfahrbares Schweißaggregat voraussetzt, es ist aber viel flexibler einsetzbar. Um auch bei sehr unebenen Palettenoberseiten einen direkten Kontakt des Aggregats mit der Palette sicherzustellen, kann das Aggregat zusätzlich "schwimmend" ausgeführt werden.

4. Noch mehr Transportsicherheit durch Kantenschutzanleger
Automatische Kantenschutzanleger perfektionieren den Produktschutz. Durch Kantenschutzleisten wird eine aus Stückgut bestehende Palette zu einer kompakten Einheit. Ebenfalls schneidet Umreifungsband nicht in empfindliche Waren ein. Jede Kantenschutzleiste wird durch eine spezielle Vorrichtung aus einem Magazin entnommen und bis zur Umreifung an der Palettenkante angelegt. Durch ein sensorgesteuertes Kontrollsystem wird eine präzise Positionierung erreicht.

5. Kontinuierlicher Datenaustausch
Unsere automatischen Palettenumreifungsmaschinen übertragen mittels Standard-Schnittstellen Maschinenzustands- und Leistungsdaten an eine bauseitige Steuerung. Damit ist eine kontinuierliche Kontrolle und Auswertung von Umreifungsprozessdaten möglich. Gerade im vollautomatischen Mehrschichtbetrieb können so über eine Leitwarte die Umreifungsanlage präzise überwacht und z.B. ein Umreifungsbandwechsel oder eine Störungsbeseitigung veranlasst werden.

6. Ihr Spezialist für schlüsselfertige Umreifungsanlagen
Damit eine vollautomatische Umreifungsanlage in Ihrer Produktion den optimalen Nutzen bringt, müssen projektbezogene Anforderungen und bauliche Voraussetzungen genau spezifiziert werden. Mit über 215 Jahren Erfahrung in der Umreifungstechnik garantieren H+D-Projektingenieure nicht nur eine prozesssichere und wirtschaftliche Palettenumreifung, sondern auch die sinnvolle und für die Zukunft offene Einbettung der Anlage in Ihre bestehenden Logistik-Strukturen. Bei H+D fügen sich alle Module einer Umreifungsanlage in einen streng modularen Systembaukasten ein, der die Planung, den Aufbau und die spätere Instandhaltung erheblich erleichtert.

Beispielvideo

Eine vollautomatische Palettenumreifungsmaschine kann jederzeit in eine bestehende Palettenrollbahn integriert werden. Egal, ob Sie eine Maschine mit seitlichem oder obenliegendem Schweißkopf bevorzugen, die bestehende Fördertechnik kann in der Regel unverändert bleiben. Die Umreifungsanlage sowie die Abrolleinheit des Umreifungsbandes werden neben der Rollbahn platziert und an die vorgegebene Förderhöhe angepasst. Allein die Stopp-Position der Fördertechnik für die exakte Ausrichtung der Paletten ist vorzusehen.

 

Lieferprogramm: Vollautomatische Paletten-Umreifungsmaschinen

HDS-3000 PV Vollautomat Vertikal
Vollautomatische Palettenumreifung HDS-3000 PV Vertikal

Vertikale Palettenumreifung mit seitlichem oder obenliegendem Schweißkopf

mehr erfahren

HDS-3000 PH Vollautomat Horizontal
Vollautomatische Palettenumreifung HDS-3000 PH Horizontal

Horizontale Palettenumreifung für die Sicherung ganzer Palettenlagen

mehr erfahren

SiSi - Das Sicherheitssiegel
SiSi - Das Sicherheitssiegel

SiSi - das exklusive Sicherheitssiegel erschwert unbefugtes Öffnen

mehr erfahren

Wissenswertes über vollautomatische Paletten-Umreifungsmaschinen

Was kostet eine vollautomatische Palettenumreifungsmaschine?

Umreifungsanlagen mit seitlichem Schweißkopf gibt es bereits für € 25.000,--. Diese Anlagen schaffen - abhängig von der Fördertechnik - bis zu 3 Umreifungen pro Minute. Maschinen mit seitlich verfahrbarem oder oben-liegendem Schweißkopf kosten mehr. Der Eingriff in eine bestehende Fördertechnik ist jedoch minimal.


Wie funktionieren vollautomatische Paletten-Umreifungsmaschinen?

Für eine vollautomatische Umreifung muss zunächst die Palette auf der Fördertechnik so positioniert werden, dass die Lanze zwischen den Palettenfüßen durchstoßen und den Bandkanal schließen kann. Nun findet der Bandeinschuss in den Bandkanal über eine in der Regel separat stehende Bandabrolleinheit statt. Im Anschluss erfolgt der eigentliche Umreifungszyklus mit Bandrückzug bis zu eingestellten Spannkraft, Verschweißung und Abschneiden des Umreifungsbandes. Dieser Vorgang wiederholt sich für jede Umreifung. Bei Kreuzumreifung muss die Palette zusätzlich gedreht werden.


Welche Umreifungsbänder kann ein Umreifungsvollautomat verarbeiten?

Auf vollautomatischen Umreifungsanlagen sollte automatengerechtes Umreifungsband aus PP oder PET verarbeitet werden. Diese haben einen geraden Bandlauf ("säbelfrei"), eine hohe Maßhaltigkeit und arrondierte Kanten. Gängige Bandbreiten sind 12,5 und 16 mm. Da der Schmelzpunkt von PET höher liegt als von PP, ist bei Typwechsel die Schweißtemperatur nachzustellen. Marktübliche Kern-Ø sind 406 mm.


Wie kann man Mischpaletten umreifen?

Mischpaletten, also Paletten ohne klare Kontur, lassen sich am besten mit einer Umreifungsmaschine mit oben-liegendem Schweißkopf sichern. Da der Schweißkopf "schwimmend" ausgeführt ist, kann er auch bei inhomogenem Stapelbild Palettenkontakt aufbauen. Werden Kantenschutzleisten angelegt, wird die Ladung zusätzlich stabilisiert und zu einer kompakten Einheit verfestigt.

Seit 1803: Deutschlands ältester Spezialist für Verpackungsmaschinen und Verpackungstechnik
Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen?
Dann rufen Sie uns an unter

oder schreiben Sie uns eine E-Mail über das Kontaktformular.
 * Geben Sie bitte entweder Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie kontaktieren können.
Noch Zeichen

Hinweise zum Datenschutz:
Ihre eingegebenen Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übertragen und automatisch gespeichert. Die gespeicherten Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.