Packtische für Versand, Lager, Logistik: Der robuste und modulare H+D Packtisch E+® für das Konfektionieren und Verpacken von Waren - direkt vom Hersteller

Packtische bilden die zentrale Schaltstelle jeder Versandabteilung. Sie werden den ganzen Tag von Mitarbeitenden intensiv genutzt. Schon aus diesem Grund hat die Gestaltung des Packtischs große Bedeutung für die Leistungsfähigkeit und Motivation der Packkräfte und damit für den Erfolg des Unternehmens. Der H+D Packtisch E+® ist der erste altersgerechte Arbeitstisch, der durch eine greifraumoptimierte Gestaltung die Mitarbeitenden körperlich entlastet und ihnen Zeit für andere Aufgaben schenkt. Das bedeutet durchschnittlich 40% Effizienzgewinn. Dabei überzeugt der Packtisch zusätzlich durch Robustheit, Modularität und Design. Ein modernes Arbeitsumfeld, bei dem Arbeit jeden Tag Freude macht!

Generelle Einteilung der 4 Griffzonen eines Packtischs:

Packtisch: Zentrale 1-Hand-Griffzone

 ♦ ♦ ♦ ♦   Zentrale 1-Hand-Griffzone 

Packtisch: Zentrale 2-Hand-Griffzone

♦ ♦ ♦ ♦   Zentrale 2-Hand-Griffzone   

Packtisch: Dezentrale 1-Hand-Griffzone

♦ ♦ ♦ ♦   Dezentrale 1-Hand-Griffzone   

Packtisch: Dezentrale 2-Hand-Griffzone

♦ ♦ ♦ ♦   Dezentrale 2-Hand-Griffzone   

Unsere H+D-Packtische werden auf Ihre individuellen Anforderungen so zugeschnitten, dass der überwiegende Teil der Arbeiten in zentraler 1-Hand-Griffzone verrichtet werden kann.

Die wichtigsten Vorteile der H+D Packtische E+® im Überblick:

  • Körperschonendes Arbeiten in individueller Höhe.
  • Maximale Fuß- und Beinfreiheit, keine Störkonturen, auf Wunsch Blenden aus Echtholz für optiomale Haptik.
  • Alle benötigten Utensilien können modular ergänzt und flexibel angebaut werden.
  • Einrichtung verschiedener zentraler und dezentraler Griffzonen je nach Tätigkeitsschwerpunkt.
  • Robuster Aufbau in ansprechendem, modernen Design.
  • Umfangreiches Zubehör wie Kartonhalter, Füllmaterialspender, Wiegestationen, Monitorhalter etc.
  • Spätere Erweiterungen in gleicher Optik und Funktionalität durch 25 Jahre Nachkaufgarantie.
  • Einfache Integration in eine automatische Verpackunganlage.


Lieferprogramm Packtische

Packtisch höhenverstellbar
Packtisch höhenverstellbar

mehr erfahren

Packtisch mit Waage
Packtisch mit Waage

mehr erfahren

Packtisch mit Rollen
Packtisch mit Rollen

mehr erfahren

Ergonomische Packtische
Ergonomische Packtische

mehr erfahren

 

 

Anwendungsbeispiel: Packtische für Online-Versender WAHL

Mit einer innovativen Gestaltung von 6 Packtischen werden räumliche, ergonomische und wirtschaftliche Aspekte bei WAHL berücksichtigt. So nimmt die Gesamtanlage nur 80 qm in Anspruch, gibt aber jedem einzelnen der 6 Mitarbeitenden genügend Bewegungsfreiheit.

  • Einfaches Auffalten der Kartons: Kartonhalter an 6 Packtischen für eine einfache Fixierung von Leerkartons.
  • Alles in Griffzone: Kontrollieren, Befüllen, Wiegen, Versandpapiere drucken - ohne Zeitverlust in einem Schritt.
  • Zentraler Klebebandverschluss: Automatisches Verschließen versandfertiger Kartons an Boden und Deckel mit Selbstklebeband.
  • Ergonomische Palettierung: Kraftfreie Palettierung durch Vakuumschlauchheber.
  • Jederzeit erweiterbar: Die aktuelle Leistung von 720 Kartons/Stunde kann durch eine modulare Erweiterung problemlos gesteigert werden.

 

 

Der Einsatzzweck bestimmt die Packtisch-Gestaltung

Packtisch als Teil einer Verpackungsanlage

Die Versandaufgaben, die auf einem Packtisch erledigt werden müssen, sind vielfältig. Neben den administrativen Aufgaben (Wiegen, Scannen, Drucken) nehmen die klassischen operativen Aufgaben (Karton auffalten, Befüllen, Verschließen) einen Großteil der Arbeitszeit in Anspruch. Bei mittleren bis großen Versandvolumen ist es sinnvoll, bestimmte Arbeitsschritte maschinell zu erledigen, um die Mitarbeitenden zu entlasten. Der Packtisch wird damit integrativer Bestandteil einer automatisierten Verpackungsanlage.

Ein integrierter Packtisch bietet dann deutlich mehr als nur eine Arbeitsfläche und besteht z.B. aus einem mechanischen oder pneumatischen Bodenklappenfalter, auf dem der Karton zur Befüllung geklemmt wird. Oder einer integrierten Waage mit fest verbautem Scanner. Neben dem Packtisch kann auch ein sog. Warenkontrolltisch angebaut sein, der ein ergonomisches Einbringen von Waren in den Karton ermöglicht. Cobots unterstützen die Einbringung der Ware in den Karton. Im nächsten Arbeitsschritt übernehmen Kartonverschließmaschinen mit Klebeband und Umreifungsband den eigentlichen Verschluss des Kartons. Danach folgt eine Stau- und Abnahmerollbahn mit optionaler Trennung nach Paketdienstleister.

Packtische im Standard-Programm

Packtische, auf denen Kartons per Hand mit Klebeband oder Umreifungsband verschlossen werden, sind für kleinere bis mittlere Versandvolumen sinnvoll. Auch diese Stand-Alone-Lösungen werden von uns optimal designed, um die Mitarbeitenden körperlich zu schonen und einen effizienten Versand zu ermöglichen.

Standard-Packtische sollten etwas mehr Platz bieten, damit auch die operativen Aufgaben (Karton auffalten, Befüllen, Verschließen) komfortabel ausgeführt werden können. Packtischlängen von 1200 bis 3000 mm und Tiefen bis 900 mm sind daher gängig. Ebenfalls sollten alle Utensilien (Drucker, Scanner, Monitor etc.) in Griffzone untergebracht werden können. Auch für Konfektionierarbeiten ist eine entsprechend große Tischfläche notwendig.

Auch Standard-Packtische können in einen Workflow geschickt eingebettet werden. Rollbahnen zur Warenandienung auf der einen Seite und als Pufferstrecke auf der anderen Seite können die Effizienz beim Verpacken deutlich steigern. Selbstverständlich können die Packtische auch höhenverstellbar oder mit einer Wiegestation ausgestattet werden.

Packtisch System in einer Verpackungsanlage

Packtische als Teil einer Verpackungsanlage.

Packtisch für Versand mit Anbauteilen.

Packtische im Standard-Programm.

Fragen rund um Packtische

Was sind Packtische?

Packtische sind spezielle Arbeitstische, die für das effiziente und ergonomische Verpacken von Waren gebaut werden. Sie bestehen im Allgemeinen aus einem Stahlunterbau und einer Tischfläche aus laminiertem Holz, in die bei Bedarf eine Waage oder eine Rollbahn integriert wird. Aus ergonomischen Gründen werden die Tischplatten gerne elektrisch höhenverstellbar gefertigt, um der Packkraft stets eine optimale Arbeitsposition zu ermöglichen. Genauso wichtig wie der richtige Packtisch sind seine Anbauteile, wie Kartonmagazine, Ablagebords, Schubladen, Monitor- und Scanner-Halterungen oder LED-Beleuchtungen. Denn für effizientes Packen ist entscheidend, alles in Griffzone zu haben.


Was kostet ein Packtisch-System direkt beim Hersteller?

Pack- und Arbeitstische in Breite 1500 mm sind schon für ca. € 400,-- zu erwerben. Für ein komplettes Packtisch-System muss man jedoch tiefer in die Tasche greifen: Kartonmagazine und Gelenkarme kosten noch einmal ca. € 800,-- zusätzlich. Eine integrierte Wiegestation mit Waage kommt auf ca. € 2.000,--. Wird eine elektrische Höhenverstellbarkeit gewünscht, kommen noch einmal ca. € 1.500,-- dazu. Weitere Zurüstteile, wie Getränkehalter, Ergo-Matten, Stehsitze, Auszüge für Drucker oder schwenkbare Ablagebords sind sinnvoll, kosten aber zusätzlich Geld.


Wie funktionieren höhenverstellbare Packtische?

Es gibt verschiedene technische Möglichkeiten, Packplätze höhenverstellbar zu gestalten: Spindeln, die über eine Kurbel oder über ein elektrisches Linearsystem betrieben werden, sind eine elegante Lösung für kleine bis mittlere Lasten. Hohe Gewichte oder eine einseitige Gewichtsverteilung auf der Arbeitsfläche machen den Einsatz von Scherenhubtischen notwendig. Werden diese mit einem sog. Schnellläufer-Aggregat ausgestattet, sind die Hub- und Senkzeiten kurz. Noch schneller arbeiten höhenverstellbare Tische mit einem Pneumatik-Zylinder. Allerdings ist hier der Hub nicht stufenlos einstellbar.

Höhenverstellbarer Packtisch mittels Scherenhubtisch
Hubtische garantieren stets eine physiologisch korrekte Körperhaltung.
Höhenverstellbare Packtische über Lineareinheiten
Höhenverstellbarer Packtisch

Darf ich direkt auf der Waage packen?

Ja - wenn es eine qualitativ hochwertige Waage ist. Die meisten Waagenbauer kaufen ihre Wägezellen zu. Bei Wägezellen-Herstellern wie z.B. Flintec gibt es keine Probleme hinsichtlich Stoßbelastungen oder Querbelastungen. Voraussetzung ist natürlich, dass die Wägezelle richtig dimensioniert ist. Auf solchen Waagen kann dann direkt gepackt werden. H+D setzt ausschließlich Waagen ein, auf denen direkt gepackt werden kann.


Wie groß muss ein Packtisch sein?

Ein Packtisch für den Versand muss nicht größer sein, als der größte Karton. Diese Aussage mag auf den ersten Blick irritieren, ist aber bei genauerer Betrachtung richtig. Um gut verpacken zu können, benötigt man einen kompakten Packplatz, bei dem alle Utensilien, wie Kartonmagazin, Monitor, Drucker, Scanner etc. in Griffnähe angebaut sind. Nur so kann der Versand ohne Lauferei von einem festen Standort aus effizient erfolgen. Die Zeiten, als eine Pack- und Arbeitsfläche 2 m lang und 1 m breit sein musste, sind vorbei.

Seit 1803: Deutschlands ältester Spezialist für Verpackungsmaschinen und Verpackungstechnik
Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen?
Dann rufen Sie uns an unter

oder schreiben Sie uns eine E-Mail über das Kontaktformular.
 * Geben Sie bitte entweder Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie kontaktieren können.
Noch Zeichen
1 Bitte beachten Sie, dass im Mitteilungsfeld keine Hyperlinks (http: / https: / ftp: / www.) zugelassen sind.

Hinweise zum Datenschutz:
Ihre eingegebenen Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übertragen und automatisch gespeichert. Die gespeicherten Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.