Sie möchten mit einem Horizontalwickler Langgut oder Trays sicher fixieren?

Horizontal-Stretchwickler sind ideal, wenn Langgut gebündelt werden muss. Auch zur Fixierung von Produkten auf Trays sind sie optimal geeignet. Sie können dabei Ihre Produkte wahlweise vollflächig einstretchen oder banderolieren. 

Sie haben die Wahl: halbautomatischer oder vollautomatischer Horizontal-Stretchwickler

Halbautomatischer Horizontalwickler

Stretchfolie eignet sich hervorragend, um Langgut zuverlässig zu bündeln. Durch die Dehnung der Folie wird Druck auf das Produkt ausgeübt und dadurch der Zusammenhalt gesichert. Zusätzlich sorgt die Haftung der Stretchfolie dafür, dass Einzelteile im Bund nicht verrutschen, sondern kompakt zusammenbleiben.

Für den automatischen Folienauftrag sorgen Horizontalwickler mittels eines rotierenden Folienwagens, der Ihre Produkte spiralförmig mit der gewünschen Dehnung einwickelt. Auch das Anbringen einer punktuellen Banderole ist selbstverständlich möglich.

Bei halbautomatischen Horizontal-Stretchwicklern muss ein Mitarbeiter den Stretchvorgang begleiten und den Bund in der gewünschten Geschwindigkeit durch den Ring schieben. Seitliche Führungen und Andruckrollen von oben erleichtern die Fixierung des Produktes im Ring. Das Anlegen und Abschneiden der Folie erfolgen automatisch.

Horizontalwickler sind auch für die Sicherung von Produkten auf Trays ideal. Hier wird ebenfalls durch die Dehnung der Folie und durch Haftpigmente eine zuverlässige Fixierung selbst schwerer Güter auf Papp-, Metall- oder Holztrays garantiert. Die fertigen Trays können dann in Kartons eingelegt und ohne weiteres Polstermaterial versendet werden.

Vollautomatischer Horizontalwickler

Produkte lassen sich mittels Stretchfolie auch vollautomatisch auf Trays fixieren. Für den Transport des Trays durch den Ring des Horizontal-Stretchwicklers ist dann keine Bedienperson mehr erforderlich. Zu diesem Zweck erfassen Fotozellen Anfang und Ende jedes Trays. Auf variierende Traybreiten stellt sich die Maschine pneumatisch ein. Der Produkttransport durch den Horizontalwickler erfolgt vollautomatisch mittels angetriebener Rollen.

Über die komfortable Steuerung mit Touch-Panel können verschiedene Wickelprogramme abgespeichert und angewählt werden. So sind auch hier eine spiralförmige Komplettwicklung oder eine punktuelle Banderole möglich. Für einen gleichmäßigen Folienauftrag bei schwankenden Produktabmessungen sorgt eine Tänzerwalze im Folienwagen der Rotationseinheit. Die verwendete Folienbreite kann bis zu 250 mm betragen. Je nach Produkt- und Tray-Abmessung stehen Ring-Durchmesser von 400 mm bis 960 mm zur Verfügung.

Vollautomatische Horizontalwickler haben ihren Einsatzschwerpunkt in der Sicherung relativ schwerer Produkte auf Trays, da hier eine alternative Produktpolsterung mittels Füllmaterial aufwändig und teuer wäre. Beispiele sind Motoren, Getriebe, hydraulische oder pneumatische Komponenten.


 

Lieferprogramm Horizontalwickler / Horizontal-Stretchwickler

Horizontalwickler CO-400
CO 400 Horizontalwickler (Horizontal-Stretchwickler) Halbautomat

Zum Bündeln von Langgut und zur Fixierung von Produkten auf Trays

mehr erfahren

Automatischer Horizontal-Stretchwickler
CO 4000 Horizontalwickler (Horizontal-Stretchwickler) Vollautomat

Fixierung von Produkten auf Trays mit automatischer Formatanpassung

mehr erfahren

FAQs zu Horizontalwicklern / Horizontal-Stretchwicklern

Was kostet ein Horizontalwickler?

Horizontal-Stretchwickler bündeln Langgut mit Stretchfolie spiralförmig oder als Banderole. Halbautomatische Geräte, bei denen eine Bedienperson die Ware durch die Rotationseinheit schiebt, kosten ab ca. € 7.000. Vollautomatische Geräte, die in der Regel zur Fixierung von Produkten auf Papptrays eingesetzt werden, liegen preislich bei ca. € 14.000. Eine automatische Formatumstellung bei wechselnden Traygrößen kostet extra.


Wann machen Horizontal-Stretchwickler Sinn?

Haupteinsatzgebiet von Horizontalwicklern sind das Bündeln von Langgut und die Fixierung von Produkten auf Trays. Bei diesen Anwendungen ist der Einsatz von Stretchfolie allen anderen Materialien überlegen: Stretchfolie lässt sich sehr gut dehnen und erzeugt daher Druck auf das Produkt und hält es zusammen. Weiterhin ist Stretchfolie haftend und bewirkt damit, dass Produkte nicht verrutschen oder aus einem Bund herausrutschen.


Kann man Kartons mit Horizontalwicklern einstretchen?

Nur bedingt - Horizontal-Stretchwickler legen spiralförmig Folie um Produkte. Dies bedeutet, dass ein Karton für eine vollflächige Wicklung zusätzlich um 90° gedreht werden müsste. An den Kanten wäre dennoch keine geschlossene Wicklung sichergestellt. Eine Produktsicherung mit Umreifungsband ist daher bei Kartons zu bevorzugen.


Wie kann man Langgut auch vorne und hinten schützen?

Der Produktschutz vorne und hinten gelingt am besten durch Überstülpen von zwei Manschetten aus Pappe oder Folie vor dem Bündelvorgang. Der Horizontalwickler stretcht die beiden Enden mit ein und sorgt dafür, dass die Manschetten sicher fixiert bleiben.

Seit 1803: Deutschlands ältester Spezialist für Verpackungsmaschinen und Verpackungstechnik
Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen?
Dann rufen Sie uns an unter

oder schreiben Sie uns eine E-Mail über das Kontaktformular.
 * Geben Sie bitte entweder Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie kontaktieren können.
Noch Zeichen
1 Bitte beachten Sie, dass im Mitteilungsfeld keine Hyperlinks (http: / https: / ftp: / www.) zugelassen sind.

Hinweise zum Datenschutz:
Ihre eingegebenen Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übertragen und automatisch gespeichert. Die gespeicherten Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.