Halbautomatische Palettenwickler sind eine enorme Arbeitserleichtung und Zeitersparnis

Profitieren Sie von einer deutlich besseren Palettensicherung und hohen Folieneinsparung.

6 gute Gründe für einen Palettenwickler Halbautomat:

1. Die bessere Ladungssicherung
Stretchfolie kann mit Stretchautomaten um bis zu 300 % gedehnt werden. Dies ist beim manuellen Wicklen allein schon wegen des Breitenverlusts der Folie unmöglich. Auch können die wichtigen Fuß- und Kopfwicklungen von einem vertikal beweglichen Folienwagen viel intensiver vorgenommen werden, als dies per Hand in gebückter Stellung möglich ist. Das machinelle Stretchen erhöht damit ganz wesentlich die Wickelqualität und sorgt für einen sicheren Transport Ihrer Ware zum Kunden.

2. Modularer Aufbau: aus Halb wird Voll
Halbautomatische Palettenwickler benötigen die Unterstützung einer Bedienperson für das Andienen der Palette und das Anlegen der Stretcholie. Mit H+D-Wicklern haben Sie eine große Auswahl an Zubehör, um einen Halbautomaten für einen nahezu vollautomatischen Betrieb aufzurüsten. Als Zubehör steht Ihnen beispielsweise eine automatische Folienanlege- und Trennvorrichtung zur Verfügung oder eine Waage, die am Ende des Wickelzyklus vollautomatisch das Palettengewicht ausweist. Auch Rollbahnen für den Drehteller sind lieferbar. Damit werden Mitarbeiter noch weiter entlastet und der Warenfluss wird beschleunigt.

3. Sie haben die Wahl: Palette zur Maschine oder umgekehrt!
Bei halbautomatischen Wickelgeräten unterscheidet man stationäre und mobile Maschinen. Zu den stationären Stretchautomaten zählt der klassischen Drehtellerwickler sowie der Dreharmwickler. Bei beiden wird die Palette zur Maschine gebracht. Mobile Geräte sind manuelle oder selbstfahrende Wickel-Robots. Hier wird die Maschine zur Palette gebracht. Bei der Entscheidung, welches Gerät für Ihren Einsatzzweck das beste ist, unterstützen wir Sie gerne. Hier spielen Palettenformate, Platzverhältnisse, Leistungsanforderungen und persönliche Präferenzen eine Rolle.

 

 

4. Für jede Palette das richtige Gerät
Unser Lieferprogramm an halbautomatischen Palettenwicklern umfasst das gesamte Spektrum an stationären und mobilen Halbautomaten. Den klassischen Drehtellerwickler gibt es bei uns mit Rampe, M-Aussparung (Hufeisen), Unterfahrrahmen oder Einbaurahmen für ebenerdigen Einbau. Eine Palette kann demnach mit Hand-Hubwagen, Stapler und Elektro-Ameise bequem auf dem Drehteller abgesetzt werden. Auch für Rollwagen oder Möbelteile haben wir spezielle Fixierungen für den Drehteller. Dreharmwickler liefern wir für unterschiedliche Palettengrößen mit oder ohne Andruckteller. Und unsere Wickelrobots sind selbst-lernende Halbautomaten, die ihre Folienwagenbewegung mit der jeweiligen Palettengröße synchronisieren.

5. Folienvordehnsysteme sparen Folie und schonen Ressourcen
Durch den Einsatz von Folienvordehnsystemen kann Stretchfolie bis zum Vierfachen seiner Länge gedehnt werden. Dies erfolgt über motorisch angetriebene Walzen im Folienwagen, wodurch die Stretchfolie ohne Breitenverlust gedehnt wird. Moderne Stretchfolien halten einer solche immensen Dehnung ohne Abriss Stand. Folie von ca. 6 my Stärke sichert dann eine Palette von 1 to Gewicht! Die benötigte Folienmenge kann dadurch um bis zu 70 % reduziert werden. Das schont den Geldbeutel und die Umwelt.

6. Ersatzteilverfügbarkeits-Garantie von 25 Jahren
Wir stellen an unsere halbautomatischen Palettenwickler einen hohen Qualitätsanspruch. Alle Baugruppen werden vor Freigabe von uns im industriellen Dauerbetrieb getestet. Daher ist die Investition in einen Halbautomaten von H+D stets wertbeständig und sichert Ihnen bei etwas Pflege einen prozesssicheren Betrieb über Jahrzehnte zu. Und unsere Service-Techniker führen über 25 Jahre praktisch alle Ersatzteile in ihren Service-Fahrzeugen mit. Damit erreichen wir für alle unsere Halbautomaten eine Maschinenverfügbarkeit von 99,3 %.




 

Lieferprogramm Halbautomatische Palettenwickler

Mobiler Palettenwickler PX-400
PX 400 Mobiler Palettenwickler

Fahrbarer Wickler mit motorischem Folienvordehnsystem

mehr erfahren

Palettenwickler PX 950-R mit Basisausstattung
PX 950-R Palettenwickler Basisausstattung

Das perfekte Einstiegsgerät für alle Standard-Anwendungen

mehr erfahren

Palettenwickler Multi PX 1500-R
PX 1500-R Palettenwickler Multi

Gehobene Ausstattung mit mehr Flexibilität bei Standard- und speziellen Anwendungen

mehr erfahren

Palettenwickler PX 2000-R mit Vollausstattung
PX 2000-R Palettenwickler Vollausstattung

Von 300 % Folienvordehnung bis Industrie 4.0 - alles ist möglich

mehr erfahren

Palettenwickler PX 2000-R mit Abschneidvorrichtung
PX 2000-R Palettenwickler mit Folienanlege-/Trennsystem

Der günstige Schritt zum Vollautomat - einfache Fernbedienung vom Stapler

mehr erfahren

Palettenwickler PX 2500-R mit Dreharm
PX 2500-R Palettenwickler mit Dreharm

Dreharmwickler für hohe Durchsätze und empfindliches Palettiergut

mehr erfahren

Mobiler Palettenwickel Robot PR 2002
PR 2007 Stretchroboter (Wickelroboter)

Arbeitet ortsunabhängig und flexibel - ideal bei wenig Platz

mehr erfahren

Alle Zurüstteile im Überblick...
Weitere Zurüstteile im Überblick...

Andruckteller, Waagen, Ionisierungsstäbe, Schnurbildung, Infrarot-Sensor - fordern Sie uns!

mehr erfahren


 

Wissenswertes über halbautomatische Palettenwickler

Wie sicher sind halbautomatische Palettenwickler?

Alle Stretchautomaten von H+D sind sicher! Sie erfüllen die Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Auch das Rest-Gefährdungspotential wurde im Zuge der Risikoanalyse als minimal eingestuft. Der Schaltschrank ist ebenso wie der Hauptschalter mit einem extra Schlüssel gesichert. Die Folienwagen besitzen eine Sicherheits-Abschaltplatte. Die Drehtellergeschwindigkeit wird beim gesetzlich festgelegten Maximum abgeregelt. Bei der Installation des Wicklers ist allerdings darauf zu achten, dass zu Gebäudeteilen und anderen Gegenständen eine Mindestabstand von 800 mm zum Drehtellerrand eingehalten wird.


Stretchen oder umreifen - was ist besser?

Mit Stretchfolie sichern Sie Ihre Ladung für den Transport und schützen sie ganzflächig vor Diebstahl, Witterungseinflüssen und Verschmutzung. Die Ware auf der Palette benötigt keine starr definierte Kontur, da sich die Stretchfolie der Produktoberfläche anpasst. Stretchen ist weiterhin eine Art der Ladungssicherung, die sich mittels Palettenwickler leicht automatisieren läßt. Auch mit Umreifungsband gesicherte Paletten sind transportstabil. Der Materialeinsatz beim Umreifen ist deutlich geringer als beim Stretchen, was der Umwelt zugute kommt. Umreifungsband muss immer zwischen den Palettenfüßen durchgefädelt und seine Bandenden verschweißt oder verpresst werden, was eine Automatisierung verteuert. Falls das Umreifungsband in die Ware einschneidet, sind mit Kantenschutzecken Vorkehrungen zu treffen. Insgesamt besitzen sowohl das Stretchen, als auch das Umreifen klare Vorteile. Beide Verfahren können jedoch in bestimmten Fällen auch einschränkend sein. Die Entscheidung für die eine oder andere Technik sollte daher situativ und produktbezogen getroffen werden. Hierzu beraten wir Sie gerne.


Wickelroboter oder stationärer Palettenwickler - was ist besser?

Der Wickelroboter ist ideal, wenn an verschiedenen Stellen Paletten gestretcht werden. Der Wickelroboter wird zur Palette gefahren (Maschine zur Ware), der Folienanfang am Palettenfuß befestigt, den Rest erledigt das Gerät von allein. Ein Platzbedarf von min. 600 mm zu jeder Seite der Palette ist notwendig. Das Palettengewicht sollte ca. 100 kg, die Palettengröße 600 x 600 x 500 mm nicht unterschreiten, da sonst die Palette vom Tastrad weggedrückt bzw. nicht erkannt wird. Der Wickelroboter bietet sich auch bei übergroßen Paletten an. Durch den Akku-Betrieb ist ein regelmäßiger Ladevorgang von mehreren Stunden notwendig.
Beim stationären Palettenwickler wird die Palette auf den Drehteller gefahren (Ware zur Maschine). Dies kann mittels Stapler direkt oder mittels Handhubwagen/Ameise über Rampe, Unterfahrrahmen oder M-Aussparung (Hufeisen) erfolgen. Wird der Stretchautomat im Hallenboden eingelassen, kann er von jeder Seite bedient werden und nimmt keine Verkehrsfläche weg. Ein stationäre Stretchautomat sollte zentral stehen, damit er von jedem Bedarfspunkt aus gut erreichbar ist. Auch beim stationären Wickler muss die Folie am Palettenfuß befestigt werden (außer er ist mit einem Folienanlege- und Abschneidsystem ausgerüstet), dann führt das Gerät den Wickelprozess automatisch aus. Es steht eine große Auswahl an unterschiedlichen Drehteller-Größen, Folien-Vordehnsystemen und Turmhöhen zur Verfügung, um alle martküblichen Palettentypen abzudecken.

Seit 1803: Deutschlands ältester Spezialist für Verpackungsmaschinen und Verpackungstechnik
Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen?
Dann rufen Sie uns an unter

oder schreiben Sie uns eine E-Mail über das Kontaktformular.
 * Geben Sie bitte entweder Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie kontaktieren können.
Noch Zeichen
1 Bitte beachten Sie, dass im Mitteilungsfeld keine Hyperlinks (http: / https: / ftp: / www.) zugelassen sind.

Hinweise zum Datenschutz:
Ihre eingegebenen Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übertragen und automatisch gespeichert. Die gespeicherten Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.